Ayurvedische Ernährung

Ayurveda Ernährung Kräuter

Ayurvedische Ernährungsberatung

Eine individuell begleitete Ayurveda Ernährungs- und Gesundheitsberatung beinhaltet:

  • Eine Ist-Aufnahme Ihres momentanen Ernährungs- und Lebensstiles und die Bestimmung der Grundkonstitution.
  • Einen ausführlichen Ernährungsplan, der individuell für Sie ausarbeitet wird, der Ihre Lebensumstände berücksichtigt und den Sie leicht in Ihrem Alltag umsetzen können.

GewürzeEs werden Gewürze und Küchenkräuter des täglichen Bedarfs empfohlen und einfache Kräuterrezepturen oder Nahrungsergänzungen verschrieben. Eine Folgeanamnese ca. 2 - 4 Wochen nach der Beratung wird empfohlen, um Fragen zu klären, eventuelle Schwierigkeiten zu besprechen, Rezepturen und deren Wirksamkeit zu überprüfen und gegebenenfalls zu verändern.

Das Wissen aus der Ayurveda Küche spielt dabei eine tragende Rolle. Es wird mit der Fünf-Elemente-Küche und dem Wissen von Hildegard von Bingen ergänzt und auf den mitteleuropäischen Bedarf angepasst. Eine große Rolle spielen dabei regionale, frische, biologische Nahrungsmittel und Gewürze und deren thermische Wirkung den Menschen, angepasst an Klima, Jahreszeit und individuelle Bedürfnisse und die Grundkonstitution des Einzelnen.

80 € Ernährungsberatung ( 90 min )

Konstitutionsbestimmung, Lifestyleberatung, Phytotherapie

60 € Annavijnana ( 60 min )

typbezogene Ernährungsberatung mit vielen Eß- und Gesundheitstipps

60 € Nachfolge Konsultation (60 min )

 

"Wer richtig isst, braucht keine Medizin, wer falsch isst, dem nützt keine Medizin."
Dieser Satz drückt ganz klar die Bedeutung der Ernährung für unsere Gesundheit aus. Oftmals kann man Disharmonien im Körper durch eine Ernährungsumstellung schnell wieder in Harmonie bringen.

Der ayurvedische Ernährungsberater richtet sich bei der Zusammenstellung eines Ernährungsplans immer nach den Bedürfnissen seiner Patienten. Hier wird zwischen drei unterschiedlichen Ernährungstypen VATA, PITTA und KAPHA, den so genannten DOSHAS, unterschieden.

VATA: Dem Vata-Typ werden vor allem die Elemente Äther und Luft zugesprochen. Dabei herrschen die Geschmacksrichtungen bitter, scharf und herb vor. Deshalb sollten Vata-Typen als Ausgleich vor allem süß, sauer und salzig essen.

PITTA: Als Pitta-Typus ist man von den Elementen Feuer und Wasser bestimmt. Scharf, sauer und salzig sind hier die vorherrschenden Geschmacksrichtungen. Zum Ausgleich sollte süß, bitter und herb gegessen werden.

KAPHA: Süß, sauer, salzig stehen für den Kapha-Menschen, der von den Elementen Erde und Wasser beeinflusst ist. Um sich gesund zu halten, sollte dieser Typus seine Ernährung vor allem scharf, herb und bitter gestalten. Im Ayurveda gibt es nicht die einzig richtige Ernährung, es ist immer eine individuell richtige Ernährung, die auf den jeweiligen Konstitutionstypen abgestimmt ist.

Agni und Ama

Agni ist unser Verdauungsfeuer. In der ayurvedischen Medizin spielt diese Verdauungskraft eine sehr wichtige Rolle. Ein gesundes Agni zeichnet sich durch zwei-/dreimal täglichen Hunger und eine regelmäßige, tägliche Verdauung aus.

Ist das Agni gestört oder geschwächt, so wird die Nahrung nicht vollständig verdaut und umgewandelt. Das Resultat ist, dass Gift- und Abfallprodukte in unserem Körper zurückbleiben. Diese Schlackenstoffe bezeichnet man im Ayurveda als AMA.

Als Folge hieraus können Verdauungsstörungen und Krankheiten entstehen. Die ayurvedische Ernährung hält einige Tipps und Empfehlungen bereit, wie man diese Schlackenstoffe aus dem Körper abtransportieren kann. Das Hauptziel der Ayurveda-Küche ist es, solche Mahlzeiten zuzubereiten, die leicht und problemlos verdaut werden können. Dies wiederum richtet sich nach dem jeweiligen Konstitutionstypen.

Ayurveda ist und bleibt eine individuelle Therapie.

Indikationen:

Übergewicht
Untergewicht
Immunstärkung
Allergien
Stärkung des Körpers gegen jahreszeitbedingte Erkrankungen
Burn out Syndrom
Müdigkeit

Erkrankungen des Bewegungsapparates:

Rheumatischer Formenkreis
Entzündliche Gelenk- und Knochenerkrankungen
Gicht
Osteoporose
Fibromyalgie

Erkrankungen des Verdauungstrakts

Nahrungsunverträglichkeiten
Chronische Obstipation
Chronische Diarhoe
Chronische Magenschleimhautentzündung
Chronische Hepatitis
Morbus Crohn
Colitis ulcerosa
Reizkolon
Sodbrennen
Chronische Übelkeit, Blähungen
Müdigkeit nach dem Essen


Lavendel Maroni in der Pfanne

zum Seitenanfang


Praxis für ayurvedische Heilkunst & Naturheilverfahren
Anja Scharmankowski und
Axel Schwendemann ( Heilpraktiker )
Kaiser-Joseph-Straße 183, 79098 Freiburg,
Tel.: 0761 / 70 78 498, Mobil: 0163 / 70 78 498
E- Mail: info@ayurveda-freiburg.de
Seitenendebild